News

Samstag, 30. Januar 2016 - 20:10 Uhr
SC Weyhausen - Grünkohlwanderung trotzt des Wetter

Trotz Aprilwetter mit Wind und ab und an mal einem Regenguss fanden sich am Samstag 30 emsige Wanderfreunde(innen) am Vereinsheim ein, die sich zur Grünkohlwanderung aufmachten.

Am Samstag, den 30.01.16, um 11 Uhr trafen sich alle Teilnehmer am Vereinsheim „Am Silbersee“, das Wetter lud zwar nicht gerade zum fröhlichen wandern ein, aber die Wanderschar machte sich trotzdem mit so manchen Leckereien im Rucksack auf den Weg.
Dieses Jahr führte wieder unser 1. Vorsitzender Wilfried Habekost die Gruppe durch die Weyhäuser Feldmark. Zur Halbzeit gab es wieder leckeren Glühwein und Kakao, mit oder ohne Schuss. Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es auf die Schlussetappe in Richtung Heimat. Die Schritte wurden schneller, weil alle schon mächtig Hunger hatten. Nach gut 2,5 Stunden und ca. 9,5 km Fußmarsch war der Rundkurs bewältigt. Die Plätze im Saal des Vereinsheim waren ruck zuck belegt und das Grünkohlbuffet stand schon bereit und wurde gleich gestürmt.

Der Festausschuss freut sich über das große Interesse der Mitglieder und Freunde des SC Weyhausen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben und hofft, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Wanderlustige dabei sein werden und dann das Wetter wieder mitspielt!

Donnerstag, 15. Oktober 2015 - 08:20 Uhr
Rolli Badminton - Göhe und das drei Satz Pech

Hauchdünn am Halbfinale vorbeigeschrammt: Wolfram Göhe vom gastgebenden SC Weyhausen musste sich bei der DBV-Rangliste im Rollstuhl-Badminton dreimal in drei Sätzen geschlagen geben, landete deshalb in der Einzel-Vorrunde auf Platz vier. „Wolfram hat erwartungsgemäß die besten Ergebnisse unserer Starter im Einzel geholt“, sagte Trainer Hans Werner Niesner. Für Göhe wäre das Halbfinale jedenfalls locker drin gewesen. Er schlug Sören Seebold (RBG Dortmund) mit 21:12, 21:19, doch gegen den späteren Vorrundensieger Rick Hellmann (RSC Berlin/21:18, 15:21, 20:22), Halbfinal-Teilnehmer Johannes Löken (TV Borken/21:19, 14:21, 17:21) und Marcel Hörenbaum (Dortmund/21:19, 16:21, 19:21) gabs hauchdünne Niederlagen. Im Doppel mit seinem Teamkollegen Marvin Leusmann und im Mixed mit Teamkollegin Doreen Sobotta war dann nichts zu holen. Niesner: „Im Mixed sind beide aber dennoch gut ins Spiel gekommen, das Doppel war aber für unsere Herren zu stark besetzt.“ Leer gingen auch Sobotta im Einzel und Leusmann mit Kathrin Weller (Berlin) im Mixed aus. Trotzdem: „Es war wichtig, endlich mal wieder an hochklassigen Wettkämpfen teilzunehmen“, betonte Niesner.

Samstag, 8. August 2015 - 15:02 Uhr
Beachvolleyball: Toller Ferienspaß

Weyhausen (tgr). Allerbestes Sommerwetter, ein schöner Sandplatz und vor allem ganz viel gute Laune: Mit diesen Zutaten hatten jetzt vier junge Baggerfreunde viel Spaß beim Beachvolleyball-Ferienangebot auf dem Sandplatz am Silbersee. Mit Betreuer Carsten Kerl vom SC Weyhausen wurde der Ball auf dem erst vor wenigen Wochen erneuerten Feld gebaggert und gepritscht. „Wir haben hier ja optimale Möglichkeiten“, meinte Kerl, der sich Beachvolleyball auch als regelmäßiges Vereinsangebot vorstellen könnte. „Es müsste sich nur jemand finden, der es leitet“, berichtete er. Alexander, Felix, Jason und Kevin gaben jedenfalls ordentlich Gas beim Volleyball in der Sandkiste, gespielt wurde zum Beispiel zwei gegen drei. Und dass sich die Teilnehmerzahl bei der Ferienaktion in Grenzen hielt, fanden alle Beteiligten überhaupt nicht schlimm. Ganz im Gegenteil: „Es macht höllisch Spaß mit so wenigen, weil man den Ball öfter bekommt“, meinte der Tappenbecker Alexander. „Das ist so ein richtiger Feriensport!“, war er begeistert.
Ein toller Ferienspaß: Beachvolleyball stand jetzt in Weyhausen auf dem Programm.

Samstag, 8. August 2015 - 15:01 Uhr
Beachvolleyball: Toller Ferienspaß

Weyhausen (tgr). Allerbestes Sommerwetter, ein schöner Sandplatz und vor allem ganz viel gute Laune: Mit diesen Zutaten hatten jetzt vier junge Baggerfreunde viel Spaß beim Beachvolleyball-Ferienangebot auf dem Sandplatz am Silbersee. Mit Betreuer Carsten Kerl vom SC Weyhausen wurde der Ball auf dem erst vor wenigen Wochen erneuerten Feld gebaggert und gepritscht. „Wir haben hier ja optimale Möglichkeiten“, meinte Kerl, der sich Beachvolleyball auch als regelmäßiges Vereinsangebot vorstellen könnte. „Es müsste sich nur jemand finden, der es leitet“, berichtete er. Alexander, Felix, Jason und Kevin gaben jedenfalls ordentlich Gas beim Volleyball in der Sandkiste, gespielt wurde zum Beispiel zwei gegen drei. Und dass sich die Teilnehmerzahl bei der Ferienaktion in Grenzen hielt, fanden alle Beteiligten überhaupt nicht schlimm. Ganz im Gegenteil: „Es macht höllisch Spaß mit so wenigen, weil man den Ball öfter bekommt“, meinte der Tappenbecker Alexander. „Das ist so ein richtiger Feriensport!“, war er begeistert.

Ein toller Ferienspaß: Beachvolleyball stand jetzt in Weyhausen auf dem Programm.

Sonntag, 22. März 2015 - 22:21 Uhr
Mitgliederversammlung des SC Weyhausen nur spärlich besucht

Am heutigen Sonntagabend fand im Vereinsheim unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Das Vereinsheim war mit etwa 28 Mitgliedern kaum gefüllt und so konnten wir fast pünktlich um 18.00 Uhr vor kleiner Runde beginnen.
Nach dem abstimmen der Tagesordnung kamen die Berichte des Vorstandes und der einzelnen Spartenleitern. Dirk Zehnpfund stellte anschließend die Ausrichtung und Aktivitäten in SCW vor. Danach wurden einige verdiente Sportler für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Nachdem der Vorstand durch die Kassenprüfer und die Versammlung entlastet wurde, konnten die Neuwahlen des 2. Vorsitzenden und des 3. Vorsitzenden stattfinden. Andreas Wolff wurde im Amt des 2. Vorsitzenden wiedergewählt. Zum 3. Vorsitzenden wurde Dirk Zehnpfund gewählt. Zum Schriftführer wurde Christian Milbrandt gewählt. Dieter Kerl wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Neue Kassenprüfer sind Stefan Meyer und Frauke Kerl. Anschließend stelle Andreas Wolff die Neufassung der Satzung vor. Die Fassung wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt. Christian Milbrandt erläuterte danach die Gründe, die zur Anpassung der Mitgliedsbeiträge führen muss. Die Änderung der Mitgliedsbeiträge wurde von der Versammlung einstimmig zum 01.01.2015 beschlossen.
Nach der Aussprache der Mitglieder beendete Wilfried Habekost die Versammlung, hat aber vorher nochmals betont, dass es sein letztes Jahr als 1. Vorsitzender ist und für nächstes Jahr ein Nachfolger gefunden werden muss.

Samstag, 31. Januar 2015 - 20:42 Uhr
SC Weyhausen - Grünkohlwanderung war wieder gut besucht

Was gibt es Schöneres, als sich an einem kalten Wintertag in der Natur zu bewegen? Wohl nichts, dachten sich die rund 33 gut gelaunten Wanderfreunde, die sich zur Grünkohlwanderung des SC Weyhausen einfanden.
Am Samstag, den 31.01.14, um 11 Uhr trafen sich alle Teilnehmer am Vereinsheim „Am Silbersee“, die eingeschneite Landschaft lud die Wanderschar ein, um mit so manchen Leckereien im Rucksack los zu marschieren. Da unser 1. Vorsitzender Wilfried Habekost in China unterwegs war, führte Keili die Gruppe bei Schneefall sicher durch die Weyhäuser Feldmark. Zur Halbzeit gab es wieder den leckeren Apfelpunsch, mit oder ohne Schuss. Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es auf die Schlussetappe in Richtung Heimat. Die Schritte wurden schneller, weil alle schon mächtig Hunger hatten. Nach gut 2,5 Stunden und ca. 8,5 km Fußmarsch war der Rundkurs bewältigt. Die Plätze im Saal des Vereinsheim waren ruck zuck belegt und das Grünkohlbuffet wurde gestürmt.

Der Festausschuss freut sich über das große Interesse der Mitglieder und Freunde des SC Weyhausen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben und hofft, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Wanderlustige dabei sein werden!

Sonntag, 2. November 2014 - 18:20 Uhr
Blau Weiße Nacht war wieder sehr schön

Am Samstag, den 01.11.2014 hat der Sportclub Weyhausen wieder zur Blau-Weißen-Nacht, dem jährlich stattfindenden Sportlerball eingeladen. Mehr als 80 Gäste fanden sich auf dem Saal im DGH ein und haben die Nacht zusammen mit DJ Loocki zu einem schönen Event werden lassen.

Die Veranstaltung stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Nacht der Lichter. Hierzu hat das Organisationsteam rund um Nadine Habekost – Hofmann wieder mit tollen Ideen das DGH dekoriert, der ganze Saal war mit kleinen Lichter dekoriert. In der Cocktail-Bar bekam man leckere Cocktails, die
wieder gern getrunken wurden.

Um 21:30 standen die Ehrungen an. Auch in diesem Jahr wurde vom SCW das Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Michael Kohnert durfte im würdigen Rahmen des Sportlerballs die Urkunden mehr als 20 Sportler überreichen, die im laufenden Kalenderjahr die Prüfungen bestanden haben.

Anschließend hat der 1. Vorsitzende Wilfried Habekost die weiteren Ehrungen vorgenommen. Dabei wurde zum „verdienten Sportler des Jahres“ Andreas Klamt und Thomas Deckert gewählt. Beide sind schon mehr als 10 Jahre erfolgreiche Jugendtrainer im Fußball.

Zum „Sportler des Jahres“ wurde Aileen Kohnert gewählt. Aileen hat von der E-Jugend bis jetzt zu den Damen alle Mannschaften im Handball sehr erfolgreich durchlaufen. Sie geht immer vorneweg und treibt ihre Mitspielerinnen an. Desweiteren ist sie noch Trainerin der Minis.

Als „Mannschaft des Jahres“ wurde die Handball Damenmannschaft gewählt, die in der letzten Saison ohne einen Punkt abzugeben Meister in der Regionsklasse geworden ist. Zum erfolgreichen Team gehört: Lea Auffahrt, Christin Bittner, Marlies Bolten, Simone Fischer, Julia Hempel, Aileen Kohnert, Kristin Müller, Mareike Kowalewski, Kerstin Schulz, Seda Semir, Uta Wehmeier, Catrin Weiß, Alena Windisch, Sirima Winkler, Anja Wolff und Miriam Wolff. Trainer: Michael Gehrt und Maik Feuerhahn.

Allen Gästen hat der Abend sehr viel Spaß gemacht und es wurde bis weit nach Mitternacht fleißig getanzt. Auf diesem Wege nochmals vielen Dank an alle Helfer, denn ohne die vielen Helfer wären solche Veranstaltungen nicht möglich.

Mittwoch, 24. September 2014 - 20:59 Uhr
2 x Bronze für Herren vom SC Weyhausen beim Parabadminton

beim Spieltag in Weyhausen gab es leider nur sehr wenige Meldungen. So musste im Vorfeld die Austragung der Damenwettbewerbe abgesagt werden; es waren leider nur 3 Damen gemeldet!
Im Herren-Einzel war es Altmeister Bernd Worf, der sich die Bronzemedaille beim Heim-Spieltag des Parabadminton erkämpfen konnte. Dabei kam es zu einem ungewöhnlichen Ergebnis gegen Seinen Teamkollegen und Doppelpartner Wolfram Goehe. Worf verlor in 3 Sätzen, die sensationell alle nicht nur in die Verlängerung gingen, sondern einen ganz seltenen Verlauf nahmen. Goehe gewann mit 30:29, 29:30, 30:29!
Am Ende wurde Worf aber Dritter und Goehe Sechster. Neuling Marvin Leusmann und 3. im Bunde vom SC Weyhausen musste erwartungsgemäß Lehrgeld zahlen und wurde Letzter. Aber Marvin konnte hier wichtige Wettkampferfahrung sammeln!
Im Doppel konnte Leusmann dann den Spieß umdrehen, denn Marvin wurde dem ehemaligen Welt- und Europameister Thomas Wandschneider von der RSG Langenhagen im Herren-Doppel zugeteilt. Natürlich war Marvin nervös, aber nach 2 knapp verlorenen Spielen gewannen beide gegen Goehe/Worf kampflos. Grund war die Aufgabe von Bernd Worf, der sich während der langen Einzel- und Doppelspiele zuvor mit starken Schmerzen im Schulterbereich durchgebissen hatte und am Ende kaum noch den Schlagarm heben konnte.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden