News

Samstag, 16. September 2017 - 18:21 Uhr
„Tag der Ehrenamtlichen“: Land zeichnet 56 Bürgerinnen und Bürger aus

Anlässlich des 35. „Tages der Ehrenamtlichen" hat die Landesregierung am Sonnabend, 16. September 2017, bei einer Festveranstaltung in Wolfenbüttel 56 Bürgerinnen und Bürger aus der Region Braunschweig für ihr bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet. Sie sind seit vielen Jahren mit herausragendem Einsatz ehrenamtlich tätig und werden stellvertretend für die vielen Engagierten in ganz Niedersachsen gewürdigt.

„Diese Veranstaltung ist in den vergangenen Jahrzehnten zu einer festen Einrichtung zur Würdigung und Anerkennung ehrenamtlicher Tätigkeit geworden. Im Namen der Landesregierung möchte ich mich bei allen Geehrten für ihr herausragendes Engagement bedanken. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft und tragen maßgeblich zu einem lebenswerten Niedersachsen bei. Ihr Engagement ist unbezahlbar", sagte Ministerpräsident Stephan Weil. Gemeinsam mit Umweltminister Stefan Wenzel und Kultusministerin Frauke Heiligenstadt nahm der Regierungschef die Ehrung in der Lindenhalle in Wolfenbüttel vor.

Niedersachsen sei ein Land des Ehrenamtes. „In unserem Land sind über 3,2 Millionen Menschen bürgerschaftlich für das Gemeinwohl tätig. Damit nimmt Niedersachsen bundesweit einen Spitzenplatz ein", sagte Weil. Die an diesem Wochenende Geehrten wurden von den Kommunen vorgeschlagen und kommen aus den Landkreisen Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Northeim, Peine, Wolfenbüttel sowie den Städten Braunschweig, Göttingen, Goslar, Salzgitter und Wolfsburg.

Aus dem Boldecker Land wurden gleich 2 Teilnehmer geehrt. Vom SC Weyhausen Karsten Kohnert für seine mehr als 20 jährige Ehrenamtliche Tätigkeit rund um den Verein und vom SV Jembke Brigitta Fischer.

Donnerstag, 17. August 2017 - 08:15 Uhr
Kennenlernen, was der Sportclub zu bieten hat

Viele Besucher kommen zum ersten Sommerfest.

Von Christiane Schacht Gifhorner Rundschau

Das, was der siebenköpfige Festausschuss des Sportclubs (SC) Weyhausen da am Sonntag auf die Beine gestellt hatte, konnte sich sehen lassen. Sich dem Dorf vorzustellen, das war die Idee hinter diesem ersten Sommerfest.

Wie Wolfgang Walther vom Festausschuss erklärte, war das Sommerfest deswegen auch auf dem Sportplatz an der Neuen Straße und nicht außerhalb am Silbersee veranstaltet worden. Walther: "Wir wollen hier zu den Leuten ins Dorf kommen und zeigen, was man bei uns alles machen kann."

Die Sparten wie Fußball, Handball, Tischtennis und Gymnastik hatten Pavillons aufgebaut und stellten sich mit ihren Übungszeiten und Gruppen vor. Zudem hatten sie für die jüngsten Besucher Spiele vorbereitet. Für jede besuchte Station gab es einen Stempel auf der Karte, die der Festausschuss am Infostand im Bulli ausgab. Und am Ende gab es für jede komplett ausgefüllte Karte noch einen Preis.

Für das Bühnenprogramm auf dem Sportplatzrasen sorgten abwechselnd die Tanzmäuse, die Gymnastikfrauen, die Tänzerinnen von Body-Motion und Zumba-Fitness. Der Vorsitzende Maik Feuerhahn will von der Resonanz dieser Premiere abhängig machen, ob es künftig weitere Feste dieser Art geben wird, meinte aber schon nach der Begrüßung, dass er sich das durchaus alle zwei Jahre vorstellen könne.

Sonntag, 13. August 2017 - 19:49 Uhr
Sommerfest des SC Weyhausen war ein voller Erfolg

Der SC Weyhausen hat heute am Sonntag auf dem Sportplatz in der Neuen Straße ein großes Sommerfest ausgerichtet. Der Wettergott hat mitgespielt und bei sonnigem Wetter waren etwa 400 Leute auf der Anlage.
Alle Sparten haben sich mit ihrem Sportangebot vorgestellt und für die Kinder gab es eine Olympiade, wo sie an jeder Station eine Aufgabe erfüllen mussten, ein Hüpfburg zum toben und Vieles mehr.
Auf der Bühne gab es viele Vorführungen der Fitnessgruppen und die Minis und die Damen vom Handball haben ein Spiel gemacht. An anderen Stationen, wie Badminton und Tischtennis konnte selbst mit gemacht werden, oder man hat sich beim Torwandschiessen der Jugendfußballer aus getobt.
Wilfried Habekost wurde dann auch noch im würdigen Rahmen zum verdienten Sportler des Jahres geehrt.
Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit großer Kuchentafel, Pommes, Bratwurst und genug Getränken gesorgt.
Ein großer Dank gilt dem Festausschuss, der alles super geplant und organisiert hat. Natürlich auch ein Dankeschön an alle Helfer und Kuchenspender, ohne die Unterstützung wäre ein solches Fest nicht möglich.

Sonntag, 19. Februar 2017 - 16:03 Uhr
50 Mitglieder bei der Mitgliederversammlung des SC Weyhausen

Am heutigen Sonntagmorgen um 11 Uhr fand im Vereinsheim am Silbersee unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Das Vereinsheim war mit etwa 50 Mitgliedern sehr gut gefüllt und so konnten wir fast pünktlich beginnen.
Nach dem Andreas Wolff die Versammlung eröffnet hat, übergab er anschließend an unseren neuen 1.Vorsitzenden Maik Feuerhahn, der vom Vorstand eingesetzt wurde. Nach abstimmen der Tagesordnung kamen die Berichte des Vorstandes und der einzelnen Spartenleitern. Dabei stellte Dirk Zehnpfund die schon durchgeführten und zukünftigen Veränderungen auf der Sportanlage vor und Oliver Hanke berichtete vom JFV Boldecker Land.

Nachdem der Vorstand durch die Kassenprüfer und die Versammlung entlastet wurde, konnten die Neuwahlen des 2. und 3. Vorsitzenden stattfinden. Andreas Wolff und Dirk Zehnpfund wurden wieder gewählt. Anschließend wurde auch Christian Milbrandt als Schriftführer wieder gewählt. Stefan Meyer ist als Kassenprüfer ausgeschieden und anschließend wurde er für weitere 2 Jahre neugewählt.

Bei der Aussprache der Mitglieder stellte unser Festausschuss für den 11. Juni 2017 einen Tag der offenen Tür vor, der auf der Sportanlage in der Neuen Straße durchgeführt werden soll. Dabei präsentieren sich alle Sparten mit ihrem Angebot und natürlich ist auch für das leibliche Wohl dabei gesorgt. Bürgermeisterin Gaby Klose hat zum Ende noch eine Spende von 825 € der Gemeinde für die Jugendarbeit übergeben. Danach beendete Maik Feuerhahn die Versammlung.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, wurden erst noch verdiente und langjährige Mitglieder geehrt. Dabei wurde Wilfried Habekost zum verdienten Sportler, Stefan Meyer zum Sportler des Jahres und die Montagssportler zur Mannschaft des Jahres gekürt.
Im Anschluss überreichte Michael Kohnert noch die Auszeichnungen und Urkunden für das Deutsche Sportabzeichen 2016. Danach wurde noch für alle Anwesenden ein kleiner Imbiss und Getränke gereicht.

Mittwoch, 21. September 2016 - 08:52 Uhr
Großes Interesse an der „weltweit erfolgreichsten Methode gegen Rückenschmerzen“

SC Weyhausen bietet Kostenlose Workshops im Vereinsheim an

Nachdem der Gokhale Method® Workshop im April 2016 im Dorfgemeinschaftshaus Weyhausen bei vielen Teilnehmern Eindruck hinterlassen hatte, fanden am 22. und 24. August gleich zwei Fortsetzungen in den Räumlichkeiten des SC Weyhausen statt. Insgesamt hatten sich die beiden Veranstaltungen bei ca. 50 Interessierten und Betroffenen herumgesprochen, die jeweils von 19:00h bis 20:30h gespannt Esther Pohls Worten lauschten, um anschließend einen ersten Vorgeschmack auf unsere ursprüngliche Körperhaltung am eigenen Körper erfahren zu dürfen.
Die meisten Muskel-Skelett-Beschwerden in unserer Gesellschaft fallen laut Schulmedizin in die Kategorie „nicht-spezifisch“, viele Ärzte und Therapeuten haben selbst Beschwerden. Das mache es notwendig, einmal einen objektiven Blick auf unsere Gesellschaft zu werfen, so Pohl. „Die S-förmige Wirbelsäule macht scheinbar keinen Sinn, wenn damit ca. 80% der Menschen Beschwerden haben.“ Gezeigt wurden Bilder von alten Griechen, kleinen Kindern und Afrikanern – Menschen, die alle eine J-Form der Wirbelsäule aufweisen. „Mit der J-förmigen Wirbelsäule sind wir alle auf die Welt gekommen. Die J-Form ist die natürliche, ursprüngliche Form der Wirbelsäule.“
An Freiwilligen zeigte Esther Pohl, die eigentlich Ingenieurin ist, wie wir unseren Körper beim Sitzen wieder in die natürliche Form bringen – und unseren Körper damit in eine effektive Architektur verhelfen, die uns entspannt mit der Schwerkraft leben lässt. Am Ende durften alle noch einmal aufstehen, um am Vorbild der Olympia-Teilnehmerin Khaddi Sagnia das sogenannte Gleitgehen zu probieren. Mithilfe des Gesäßmuskels bekamen die Teilnehmer ein Gefühl dafür, wie es sich anfühlt, kraftvoll und gelenkschonend durch die Welt zu gleiten.

Esther Pohl, die eine eigene Schmerzgeschichte hat und durch die Gokhale Methode laut eigener Aussage „einen neuen Körper bekommen“ hat, bietet neben den Kostenlosen Workshops auch Grundlagenkurse an, in denen in sechs Unterrichtseinheiten 8 Schritte zurück zur natürlichen Haltung gelehrt werden. Informationen gibt es auf der Internetseite www.gokhalemethod.com, Kurse und weitere Workshop-Termine sind unter http://gokhalemethod.com/biography/Esther_Pohl zu finden. Über diese Seite kann sich auch direkt angemeldet werden.

Sonntag, 13. März 2016 - 15:12 Uhr
Mitgliederversammlung des SC Weyhausen war sehr gut besucht

Am heutigen Sonntagmorgen um 11 Uhr fand im Vereinsheim am Silbersee unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Das Vereinsheim war mit etwa 56 Mitgliedern sehr gut gefüllt und so konnten wir fast pünktlich beginnen.
Nach dem abstimmen der Tagesordnung kamen die Berichte des Vorstandes und der einzelnen Spartenleitern. Dabei stellte Dirk Zehnpfund den neuen Betriebsführungsvertrag mit der
Gemeinde vor.
Nachdem der Vorstand durch die Kassenprüfer und die Versammlung entlastet wurde, konnten die Neuwahlen des 1. Vorsitzenden und des Geschäftsführers stattfinden. Wilfried Habekost stand nicht mehr zur Wahl und wurde von Andreas Wolff mit Dank und einem kleinen Präsent verabschiedet.
Ein neuen 1. Vorsitzende fand sich in der Versammlung nicht, darum bleibt der Posten fürs Erste unbesetzt.
Karsten Kohnert wurde in seinem Amt als Geschäftsführer von der Versammlung für weiter 2 Jahre wiedergewählt. Frauke Kerl schied als Kassenprüferin aus und anschließend wurde Sonja Marchlewski für 2 Jahre neu gewählt. Stefan Meyer bleibt noch ein Jahr im Amt.
Nach der Aussprache der Mitglieder beendete Andreas Wolff die Versammlung.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, wurden erst noch verdiente und langjährige Mitglieder geehrt. Dabei wurde Ina Schulz zur verdienten Sportlerin, die Fitness Trainerinnen zum Sportler des Jahres und die Fußball B-Jugend zur Mannschaft des Jahres gekürt. Im Anschluss überreichte Michael Kohnert noch die uszeichnungen und Urkunden für das Deutsche Sportabzeichen 2015.
Danach wurde noch für alle Anwesenden ein kleiner Imbiss und Getränke gereicht.

Samstag, 30. Januar 2016 - 20:10 Uhr
SC Weyhausen - Grünkohlwanderung trotzt des Wetter

Trotz Aprilwetter mit Wind und ab und an mal einem Regenguss fanden sich am Samstag 30 emsige Wanderfreunde(innen) am Vereinsheim ein, die sich zur Grünkohlwanderung aufmachten.

Am Samstag, den 30.01.16, um 11 Uhr trafen sich alle Teilnehmer am Vereinsheim „Am Silbersee“, das Wetter lud zwar nicht gerade zum fröhlichen wandern ein, aber die Wanderschar machte sich trotzdem mit so manchen Leckereien im Rucksack auf den Weg.
Dieses Jahr führte wieder unser 1. Vorsitzender Wilfried Habekost die Gruppe durch die Weyhäuser Feldmark. Zur Halbzeit gab es wieder leckeren Glühwein und Kakao, mit oder ohne Schuss. Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es auf die Schlussetappe in Richtung Heimat. Die Schritte wurden schneller, weil alle schon mächtig Hunger hatten. Nach gut 2,5 Stunden und ca. 9,5 km Fußmarsch war der Rundkurs bewältigt. Die Plätze im Saal des Vereinsheim waren ruck zuck belegt und das Grünkohlbuffet stand schon bereit und wurde gleich gestürmt.

Der Festausschuss freut sich über das große Interesse der Mitglieder und Freunde des SC Weyhausen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben und hofft, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Wanderlustige dabei sein werden und dann das Wetter wieder mitspielt!

Donnerstag, 15. Oktober 2015 - 08:20 Uhr
Rolli Badminton - Göhe und das drei Satz Pech

Hauchdünn am Halbfinale vorbeigeschrammt: Wolfram Göhe vom gastgebenden SC Weyhausen musste sich bei der DBV-Rangliste im Rollstuhl-Badminton dreimal in drei Sätzen geschlagen geben, landete deshalb in der Einzel-Vorrunde auf Platz vier. „Wolfram hat erwartungsgemäß die besten Ergebnisse unserer Starter im Einzel geholt“, sagte Trainer Hans Werner Niesner. Für Göhe wäre das Halbfinale jedenfalls locker drin gewesen. Er schlug Sören Seebold (RBG Dortmund) mit 21:12, 21:19, doch gegen den späteren Vorrundensieger Rick Hellmann (RSC Berlin/21:18, 15:21, 20:22), Halbfinal-Teilnehmer Johannes Löken (TV Borken/21:19, 14:21, 17:21) und Marcel Hörenbaum (Dortmund/21:19, 16:21, 19:21) gabs hauchdünne Niederlagen. Im Doppel mit seinem Teamkollegen Marvin Leusmann und im Mixed mit Teamkollegin Doreen Sobotta war dann nichts zu holen. Niesner: „Im Mixed sind beide aber dennoch gut ins Spiel gekommen, das Doppel war aber für unsere Herren zu stark besetzt.“ Leer gingen auch Sobotta im Einzel und Leusmann mit Kathrin Weller (Berlin) im Mixed aus. Trotzdem: „Es war wichtig, endlich mal wieder an hochklassigen Wettkämpfen teilzunehmen“, betonte Niesner.

Ältere Beiträge

Anmelden